Sport am Stoppenberg

img 0020In 72 Stunden ein soziales Projekt durchführen – so die Grundidee der Sozialaktion „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ zu der der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) vom 13. bis 16. Juni 2013 aufgerufen hatte.
Bundesweit engagierten sich in diesem Jahr viele tausend Jugendliche für eine gute Sache. Bereits vor vier Jahren hatte auch eine Gruppe unserer Schule am Projekt teilgenommen und so lag es nah, auch in diesem Jahr wieder ein Projekt zu „stemmen“. 27 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe neun erklärten sich bereit, Zeit und Schweiß zu investieren und so konnten die Planungen beginnen.


Gemeinsam mit unserem Projektpaten, Björn-Enno Hermans, wurden im Vorfeld vier Projekte mit den städtischen Betrieben „Grün und Gruga“ besprochen. Es galt, die Spielplätze im Altenessener Kaiserpark, beim Kinderschutzbund in Altenessen sowie am Conrad-Engels-Weg in Stoppenberg in Schuss zu bringen, sowie den Ententeich im Kaiserpark von Algen, Schlamm und Unrat zu befreien und das Schilf auf der Teichinsel zu mähen.
Nach dem gemeinsamen Besuch der Auftaktveranstaltung auf dem Willy-Brand-Platz bezog die Gruppe am Donnerstagabend Quartier im BIB. Hier sollte für die nächsten 72 Stunden unser Hauptquartier sein.
Pünktlich um 8.00 Uhr wurden dann am Freitag die Arbeiten aufgenommen. Mit Unterstützung von „Grün und Gruga“ wurden morsche Holzpfähle ausgegraben, Mutterboden und Rindenmulch verteilt sowie Spielgeräte abgeschliffen. Die Kreativen begannen derweil, die Spielgeräte mit bunten Farben ansehnlicher zu gestalten. Im Ententeich schlüpfte unser Team in wasserdichte Hosen und Stiefel und begann mit einer ersten „Schlammrunde“ durch den Teich.
Alles klappte dank des unermüdlichen Einsatzes unserer Schülerinnen und Schüler reibungslos! Wir konnten sogar für den Samstag noch ein zusätzliches Projekt in Angriff nehmen, das ohne unsere Hilfe ausgefallen wäre: in sechs Stunden legten unsere Schüler „mal eben“ einen 250 Meter langen Weg in einer Gemeinschafts-gartenanlage in Essen-Bergerhausen an. Grasnarbe ausstechen, alles mit Holzspänen verfüllen – eine reife Leistung in dieser kurzen Zeit! Dank und Respekt der Hobbygärtner war uns sicher!
Am Sonntagmorgen waren zu unserer großen Freude alle Projekte gegen 11.00 Uhr fertiggestellt und das gesamte Team konnte sich am Conrad-Engels-Weg einfinden. Hier hatten wir ein kleines Spielplatzfest vorbereitet, um den Kindern der Siedlung den verschönerten Spielplatz zu „übergeben“. Viele Anwohner und Eltern kamen zum Fest und bedankten sich herzlich bei den Schülerinnen und Schülern.
Als Lohn für die Mühen genossen wir dann am Sonntagabend nach einem kurzen Besuch zu Hause und einer erfrischenden Dusche die Abschlussveranstaltung des BDKJ auf dem Burgplatz. Getränke, Currywurst und Musik rundeten die Aktion ab und auch unser Bischof, Dr. Franz-Josef Overbeck, und die Schulministerin des Landes NRW, Frau Sylvia Löhrmann,  bedankten sich bei der Gruppe und standen uns für ein gemeinsames Foto zur Verfügung.
An dieser Stelle noch einmal Dank, Respekt und Anerkennung an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler für ihr unermüdliches Engagement. Vielen Dank auch unserem ehemaligen Schüler Mario für‘s spontane Grillen am Samstag sowie an Frau Zebovec, Frau Hülsdünker, Frau Haddad, Herrn Witte, Herrn Dr. Petermeyer und Björn-Enno Hermans, die durch ihre Unterstützung dieses tolle Projekt ermöglicht haben.

Markus Schumacher

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Logo Digitale Schule

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute1838
GesternGestern1822
Diese WocheDiese Woche11243
Dieser MonatDieser Monat30284
InsgesamtInsgesamt3945082
Größter Besuch 06.05.2020 : 5543
Besucher zur Zeit 21