Sport am Stoppenberg

franzoesisch lebt08Mit der Fahrt dreier Französischkurse nach Brüssel endete in der vergangenen Woche ein für die Fachgruppe Französisch in mehrfacher Hinsicht erfolgreiches Schuljahr.
Bereits zu Beginn des Jahres 2012 hatten sich 39 Schüler und Schülerinnen den schriftlichen und mündlichen DELF-Prüfungen gestellt und, wie seit vielen Jahren der Fall, haben auch dieses Mal alle bestanden und halten seit wenigen Tagen ihr wohlverdientes Diplom in Händen. Dazu einen herzlichen Glückwunsch!
Ebenfalls zum wiederholten Male nahm ein Französischkurs am Internetteamwettbewerb zum deutsch-französischen Tag teil. Einen Vormittag lang hieß es für die 21 Schülerinnen und Schüler des 6a/6c-Kurses, mehr oder weniger knifflige Fragen mittels ausgiebiger Internetrecherche zu beantworten. Das inhaltliche Spektrum reichte von Geographie über Geschichte und Politik Frankreichs hin zu Jugendliteratur, Musik und Film. Alle waren mit Feuereifer bei der Sache. Der Gewinn: ein 7. Platz mit 95 von 100 erreichbaren Punkten, und das bei insgesamt   87 teilnehmenden Gruppen. Auch hierzu herzlichen Glückwunsch.
Erstmals nahmen neun Schülerinnen und Schüler der Oberstufenkurse am Prix des lycéens allemands, kurz PDLA, teil. Dahinter verbirgt sich ein Literaturprojekt, bei dem deutsche Schüler französische Jugendbücher lesen, darüber diskutieren und schließlich in einer auf Französisch geführten Debatte das beste Buch auswählen und prämieren - zunächst innerhalb der Schule, danach auch auf Landes- und Bundesebene. Vier Monate hatten die Teilnehmer Zeit, sich mit den diesjährigen vier Jugendromanen auseinanderzusetzen, eine wahre Herausforderung, wenn man bedenkt, dass dieses außerhalb des Unterrichts zu geschehen hatte. In diese Zeit fiel auch die Begegnung mit einem der vier Autoren, Ahmed Kalouaz, der uns am Stoppenberg besuchte, und nachdem er eine kurze Passage aus seinem Buch „La première fois, on pardonne“ vorgelesen hatte, den Schülern Rede und Antwort stand. Dabei bot er uns höchst engagiert und temperamentvoll Einblick in den Entstehungsprozess seiner Bücher von der Themenfindung bis hin zum endgültig gedruckten Roman. Die Stoppenberger Schuljury wählte jedoch - nach mehrstündiger Diskussion - einen anderen Roman zum Favoriten. Katharina (Stufe 13) wurde gewählt, unsere Entscheidung im Rahmen der Landesjury in Düsseldorf zu vertreten, was sie so gekonnt und souverän tat, dass sie um ein Haar sogar Mitglied der Bundesjury geworden wäre. Zwei Stimmen fehlten leider zum ersten Platz. Dennoch: eine beachtliche Leistung! Mit Spannung haben wir die die Entscheidungen der Landes- und Bundesjury erwartet: in beiden Fällen haben die Jury-Mitglieder die gleiche Wahl getroffen wie wir: der „Prix des lycéens allemands“ wurde dem Roman „Le temps des miracles“ von Anne-Laure Bondoux zugesprochen.
Und nun, als Abschluss der Bericht von Victoria (Q1) und Sandra (9b) über die Fahrt nach Brüssel:
„Am Montag, den 25. Juni 2012 versammelten sich einige Französischkurse der Stufen 9 und Q1 um 6:45 Uhr in der Früh, um gemeinsam mit Frau Hüßler, Frau Tanzer und Frau Tomasoni den Weg nach Brüssel zu bestreiten. Ziel der Exkursion sollte sein, sich mit Hilfe bereits erworbener Französischkenntnisse durchzufragen und so die Stadt Brüssel sowie ihre Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Nach der dreistündigen Anfahrt begaben sich die Mittel- wie Oberstufe daran, die gestellten Aufgaben zu lösen. Hierbei setzte sich die Mittelstufe damit auseinander, Bilder aus berühmten Comics, welche an Hauswänden montiert waren, ausfindig zu machen und diese fotographisch festzuhalten. Die Oberstufe schlug währenddessen mit Hilfe eines Stadtplans die vorgegebene Route ein und durfte die Sehenswürdigkeiten der Stadt bewundern, unter anderem den Grand Place, den Parc Bruxelles oder auch den Parc Léopold. Weiterhin machten wir die Erfahrung, Brüssel als internationale Stadt kennen zu lernen, da auch der Gebrauch der englischen Sprache keine Seltenheit war. Die verbleibende Freizeit bis hin zur Abfahrt nutzen sämtliche Schüler, um Belgiens Spezialitäten zu erkunden, d.h. belgische Waffeln und Pommes zu probieren und Schokolade zu kaufen. Die Rückfahrt traten wir gegen 16 Uhr an. Rückblickend betrachtet war die Stadtbesichtigung Brüssels eine gelungene Exkursion.“
Rückblickend betrachtet können auch wir Französischlehrerinnen am Stoppenberg nur sagen: das war ein gelungenes Schuljahr. Französisch lebt! Vive le français!


Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Logo Digitale Schule

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute1822
GesternGestern1822
Diese WocheDiese Woche11227
Dieser MonatDieser Monat30268
InsgesamtInsgesamt3945066
Größter Besuch 06.05.2020 : 5543
Besucher zur Zeit 19