Sport am Stoppenberg
dsc_0007 Unternehmensberater prüfen Bewerbungsunterlagen und trainieren Bewerbungsgespräche mit Schülern der Stufen EF und 12
Jeans und T-Shirt oder Anzug und Krawatte? Minirock oder Kostüm? – Wie kleide ich mich angemessen zu einem Vorstellungsgespräch?
Worauf muss ich darüber hinaus achten, wenn ich beim „Interview“ einen guten Eindruck hinterlassen möchte? Und wie muss ich meine Bewerbung gestalten, damit ich überhaupt eine Chance habe, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden?
Diese und viele weitere Aspekte waren Thema des jährlich stattfindenden Bewerbungsworkshops, den die Accenture-Stiftung im Rahmen der Schulpatenschaft am vergangenen Freitag, dem 25.03.2011, mit 36 Schülerinnen und Schülern der Stufen EF und 12 durchführte.


Prüfung von Bewerbungsunterlagen und individuelle Beratung
Dazu hatten die Schüler/-innen Bewerbungsunterlagen verfasst, die bereits im Vorfeld der Veranstaltung von den Accenture-Mitarbeitern gesichtet worden waren. Auf dieser Basis war  im ersten Teil des Workshops eine individuelle Beratung möglich, bei der die engagierten Unternehmensberater/-innen wertvolle Tipps und Ratschläge zu Form und Inhalt einer Bewerbung parat hatten.
Es gab aber auch jede Menge Lob für unsere Schüler/-innen, die sich mit großer Ernsthaftigkeit an die Arbeit gemacht und in vielen Fällen beeindruckende Bewerbungsunterlagen erstellt hatten.

Simulation von Vorstellungsgesprächen
Simulierte Bewerbungsgespräche standen im Mittelpunkt des zweiten Teils der Veranstaltung. - Wer traut sich als Erste/r, sich in die Gesprächssituation zu begeben? Nachdem die ersten Kandidaten in den Gruppen gefunden waren, war dann doch schnell der Bann gebrochen und alle durften erfahren, wie es sich denn anfühlt, vor Personalchefs zu sitzen und von ihnen befragt zu werden.

Egal, welchen Beruf und welches Unternehmen sich die Schülerinnen und Schüler ausgesucht hatten - die Interviewer waren auf alles vorbereitet und prüften die „Bewerber“ auf Herz und Nieren. Dabei wirkten die „Personalchefs“ so echt in ihren Rollen, dass manch einer vergaß, dass es sich hier nur um eine Simulation handelte.
Dem standen aber auch die Schülerinnen und Schüler in nichts nach, indem sie sich ernsthaft auf ihre Rollen einließen und insgesamt – nicht selten schlagfertig und eloquent - einen hervorragenden Eindruck hinterließen. 

Eine wichtige Erfahrung und eine willkommene Abwechslung im Schulalltag
Dies war schließlich der Tenor bei allen Schülerinnen und Schülern, die sich im abschließenden Plenum zur Veranstaltung äußerten. Vielen war vorher nicht klar, was sie bei einem Bewerbungsgespräch konkret erwarten würde, einige hatten sich mit dem Thema Bewerbung und Berufswahl sicherlich auch  noch nicht so intensiv auseinandergesetzt. Die individuelle Betreuung mit konstruktiver Würdigung und Kritik der Bewerbungsunterlagen sowie des Verhaltens beim Bewerbungsgespräch war schließlich eine hilfreiche Erfahrung für die Zukunft. 

Dass die Veranstaltung in dieser Form großen Anklang fand, lag nicht zuletzt auch daran, dass sie von professionellen externen Kräften durchgeführt wurde, die mit ihrem Auftreten in ihren Rollen auf die Schülerinnen und Schüler distanzierter und realer wirkten, als dies die ihnen vertrauten Lehrerinnen und Lehrer vermocht hätten.

Ein Lob allen Helfern und Organisatoren
Am Ende trugen beim Mittagessen Pasta und Salat dazu bei, die insgesamt positive Stimmung abzurunden. Ein Lob der Küche und Markus Schumacher mitsamt allen Helfern im BIB, die schon am Vormittag mit Kaffee, Kaltgetränken, Plätzchen und Brötchen fürs leibliche Wohl der Gäste gesorgt hatten!
Ebenso gilt ein Dank Herrn Hogrebe und Herrn Schleiffer für die Begleitung der Veranstaltung und die Betreuung der Gäste von Accenture und des Initiativkreises Ruhr.
Zudem danke ich den Schülerinnen und Schülern, die am Tag der Veranstaltung zum Gelingen beigetragen haben, nicht zuletzt auch Eva Roggenland für viele schöne Fotos.

Abschließend bedanke ich mich bei Herrn Schmidt von Accenture für die reibungslose und effektive Vorbereitung des Workshops sowie bei seinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.
Harald Feuser

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Logo Digitale Schule

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute1000
GesternGestern1382
Diese WocheDiese Woche2382
Dieser MonatDieser Monat26724
InsgesamtInsgesamt2065840
Größter Besuch 05.10.2021 : 1956
Besucher zur Zeit 10