Sport am Stoppenberg

polenaustausch 2019Vom 31.01-07.02 waren wir in diesem Jahr in Polen. Es war eine unglaublich schöne und lustige Zeit, die wir miteinander verbracht haben. Wir sind am 31.01 am Abend losgefahren und kamen am nächsten Morgen um 11 Uhr in Bielsko-Biała an, wo unsere Gastfamilien auf uns gewartet haben. Den restlichen Nachmittag hatten wir Zeit um uns kennenzulernen oder etwas Essen zu gehen. Am Abend trafen wir uns in der polnischen Schule unserer Austauschschüler, um dort Kennlernspiele zu spielen und anschließend sind wir Eislaufen gegangen.

Es war ein sehr schöner erster Tag und wir hatten alle sehr viel Spaß. Am zweiten Tag hatten wir einen Familientag, also einen Tag mit keinem festen Programm. Jede Gastfamilie hat also etwas mit den Austauschschülern unternommen, wir waren zum Beispiel auf einem Berg und sind nach ganz oben auf 900 m Höhe gelaufen und mit einem Schlitten heruntergefahren und manche waren in einer Trampolinhalle.

Am Abend haben sich viele Schüler zum Pizza essen, Bubble Tea trinken und shoppen verabredet. Somit war ein weiterer schöner Tag auch schon wieder vorbei und wir sind alle nach Hause gefahren und haben dort Zeit mit der Familie unserer Austauschschüler verbracht. Am Sonntag wurden wir mittags von unseren Gasteltern zum Busbahnhof gefahren, um von dort aus mit den Lehrerinnen und der ganzen Gruppe gemeinsam nach Krakau zu fahren, dort sind wir für zwei Nächte in ein richtig tolles Hotel untergekommen. Als wir ankamen hatten wir ein wenig Freizeit im Hotel und am Abend machten wir uns auf den Weg ein bisschen von Krakau am Marktplatz zu sehen und anschließend gingen wir in ein Einkaufszentrum um etwas zu essen. Zurück im Hotel spielten wir noch ein paar Gemeinschaftsspiele und dann ging es auch schon auf die Zimmer. Nach einer ruhigen Nacht im Hotel, machten wir uns direkt nach einem leckeren Frühstück auf zu einer Rundführung durch Krakau, die polnische Gruppe hatte eine Führung auf Polnisch und die anderen auf Deutsch. Somit gingen wir durch Krakau und besichtigten zum Beispiel das Schloss Wawel, das jüdische Viertel, die Universitäten und zu allem wurde uns erklärt, wofür etwas war und was dort geschah. Es war sehr spannend da zu sein, wo dies alles früher passierte. Nach der 4- stündigen Führung trafen wir uns alle zum Mittagessen und danach zum Shoppen. Danach machten wir uns noch einen schönen vorletzten Abend im Hotel. Heute haben wir wieder eine Rundführung gehabt, welche durch Schindlers Fabrik, die Marienkirche am Marktplatz und das Judenviertel ging. In dem Judenviertel von Krakau haben wir die Lebensbedingungen und allgemein wie das Leben der Juden war erfahren. In Schindlers Fabrik wurde uns das Leben der Juden zur Nazi Zeit veranschaulicht, diese Ausstellung ist unfassbar interessant. Am Ende hatten wir noch eine Führung durch den Stadtteil Kazimierz, in dem wir zu Mittag ein überbackenes Baguette (,,zapiekanka“) gegessen haben. Am Abend machten wir uns wieder auf den Weg nach Bielsko-Biała, wo wir wieder zu unseren Gastfamilien gegangen sind. Am 06.02 war unser letzter Tag in Polen. Morgens gingen wir mit unseren Austauschpartnern in ihre Schule, wo wir von dem Direktor begrüßt wurden und anschließend sind wir für zwei Stunden dort in den Unterricht gegangen, welcher unserer Meinung nach ganz anders als unserer ist. Nach der Schule durften wir gehen, um unsere Koffer zu holen oder noch ein letztes Mal shoppen zu gehen. Am Nachmittag verabschiedeten wir uns von unseren Gastfamilien und machten uns auf den Rückweg nach Essen, was sehr schwer viel, da wir so liebe Menschen kennengelernt haben und von manchen teilweise eingeladen wurden, sie im Sommer wieder zu besuchen. Im Allgemeinen kann man sagen, dass es eine unfassbar schöne Woche war und eine interessante Erfahrung gewesen ist, diesen Austausch mitgemacht zu haben, denn wir hatten eine wundervolle und lustige Zeit. Man hat mit Leuten geredet, die man in der Schule niemals angesprochen hätte und man hat Sachen gemacht, die man hier nicht mal eben so machen würde. Der Austausch ist eine extrem schöne Erfahrung gewesen und wir können es jedem weiterempfehlen diese Chance zu nutzen und dort auch mitzumachen.

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute3835
GesternGestern3949
Diese WocheDiese Woche16504
Dieser MonatDieser Monat34088
InsgesamtInsgesamt2073204
Größter Besuch 16.07.2019 : 4535
Besucher zur Zeit 35