Internationale Kontakte

img_0017Seit dem Jahre 2000 unterstützen wir als Schule aus den Einnahmen unseres Weihnachtsmarktes die Projekte des Deutsch-Georgischen Zentrums in Gelsenkirchen, dessen Initiatoren Renate und Roland Kolbeck, Eltern ehemaliger Schüler und als solche über mehr als ein Jahrzehnt auch aktiv im Tagesheimbereich der Schule, in Georgiens zweitgrößter Stadt Kutaissi Kriegs- und Vertreibungswaisen in mehreren Internaten beistehen und für deren Ausbildung und Erziehung Sorge tragen. Darüber hinaus haben viele unserer Eltern und auch ganze Klassen seit vielen Jahren Patenschaften für einzelne Kinder in Georgien übernommen und pflegen regen Briefkontakt in das Land im südöstlichen Kaukasus. Georgien_180

Am 20. Januar haben sowohl Renate als auch Roland Kolbeck aus den Händen des Gelsenkirchener Oberbürgermeisters, Frank Baranowski, stellvertretend für den Bundespräsidenten, das Bundesverdienstkreuz am Bande also die höchste deutsche Auszeichnung für ihr seit vierzehn Jahren anhaltendes soziales Engagement erhalten.

Wir als Schule gratulieren beiden sehr herzlich und freuen uns mit ihnen darüber. Dass auch unsere bescheidene Hilfe ein kleiner Baustein dieses Erfolges sein konnte,  macht uns  stolz. Stellvertretend für die Schulgemeinschaft waren Frau Bonsen, Herr Bungarten und unser Schulleiter, Herr Göbel, zum Festakt in das Schloss Horst eingeladen und überbrachten die besten Wünsche der Schulgemeinde und die Versicherung, dass wir unseren  Beitrag auch in den nächsten Jahren leisten und verlässliche Partner bei der direkten Hilfe in Georgien sein wollen.

Beim Festakt und in den Gesprächen davor und danach wurde deutlich, mit welchem Einsatz die beiden zusammen mit Ihren erwachsenen Kindern, Andreas und Daniela, beide Stoppenberger Ex-SchülerInnen, ihre Hilfe organisieren und persönlich vor Ort in Georgien vertreten. Dieses Projekt verdient weitere Hilfe und wir würden uns freuen, wenn aus unseren Reihen noch mehr Familien oder Klassen Patenschaften für georgische Waisenkinder übernehmen könnten.

Schon mit 10€ pro Monat ist einer dortigen Waise eine vernünftige Schulausbildung und ein gestärktes Erwachsenwerden zu sichern.  Aber auch Einzelspenden gleich welcher Höhe  helfen sehr, denn Georgien ist ein sehr armes Land, dort kann wenig Geld sehr viel bewegen.

Auf unserer Website finden Sie alle Informationen zu unserem Engagement und den Aktivitäten der Familie Kolbeck.

Klicken Sie hier für mehr Infos!

Dort finden Sie auch die Adresse des deutsch-Georgischen Zentrums, Sie können aber auch Herr Bungarten oder Frau Bonsen kontaktieren, wenn Sie die gute Sache unterstützen wollen.

Es lohnt sich auf jeden Fall sehr.

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Logo Digitale Schule

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute947
GesternGestern1382
Diese WocheDiese Woche2329
Dieser MonatDieser Monat26671
InsgesamtInsgesamt2065787
Größter Besuch 05.10.2021 : 1956
Besucher zur Zeit 15