Das Schultheater

soleil et thermometreDer Unterricht für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 endet nach dem Mittagessen, die Neigungsgruppen und der Nachmittagsunterricht entfallen.
Wichtig: Mittwoch findet nach dem Mittagessen eine Probe der Big-Band statt! Erst danach beginnt ihr Hitzefrei.
Die Oberstufe hat Unterricht nach Plan.
Ausgenommen von der Hitzefrei-Regelung sind die Schülerinnen und Schüler, die eine Prüfung absolvieren müssen. Für sie suchen wir die kühlsten Räume aus. Die abendliche Schulkonferenz findet ebenfalls statt.
p0030110Der Besuch  in der Medienwerkstatt des WDR in Köln, hier mit dem Schwerpunkt Radio, war ein tolles Erlebnis für uns, die Klasse 9c. Unser Tag beim WDR begann mit einer Führung durch den 1LIVE Sendekomplex. Hier erfuhren wir hautnah, wie die Radio-Profis ein Programm machen. Anschließend ging es ins WDR STUDIO ZWEI, einem jugendgerechten Übungsstudio, in dem wir an einem ganzen Vormittag eine eigene Radiosendung von ca. 15 Minuten Länge planen und produzieren konnten. Unterstützt wurden wir natürlich von den Radio-Profis, die uns die Sendestruktur erklärten, die Aufgaben verteilten, auf die Zeit achteten, die Aufnahme technisch begleiteten und letztlich die Sendung mit uns „fuhren“.
"Der Drachenboottag war ein Geburtstagsgeschenk an die gesamte Schulgemeinde. Im Jubiläumsjahr hatten wir uns vorgenommen, gemeinsam einen besonderen Tag zu gestalten, bei dem das Miteinander im Mittelpunkt stehen sollte. Der Drachenboottag war dazu nicht nur ideal geeignet, er hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen!" Zitat des Schulleiters Rüdiger Göbel im Newsletter

logo1Fast 50 Jugendliche erforschten an drei verschiedenen Orten bis heute wiederkehrende Idealvorstellungen vom Menschen. Sie arbeiteten in Dresden, Essen und Weimar gemeinsam am Projekt           „Der Neue Mensch – Menschenbilder der Moderne“.karte
Über ein Schuljahr hinweg arbeiteten „Zehntklässler“, also auch Schüler und Schülerinnen aus Kunstkursen unserer Stufe EF, zu den ambivalenten Vorstellungen vom »Neuen Menschen« zwischen dem ausgehenden 19. Jahrhundert und dem Ende des Zweiten Weltkriegs. Sie spürten den Phänomenen nach und hinterfragten die Menschenbilder nach ihrer Aktualität für die heutige Zeit.

Der ganze Artikel als PDF-Datei...

...
BuchbestellungLiebe Eltern,
wie in den letzten Jahren will der Förderverein der Schule Ihnen auch in diesem Jahr wieder anbieten, die Schulbuchbestellung für Ihre Kinder zentral über die Schule zu erledigen.
Dazu steht wie inzwischen gewohnt eine Online-Bestellseite für Sie bereit (Link auf der Homepage oder der Direktlink: https://www.gymnasium-am-stoppenberg.de/est/bestellmarkt_ls . Wie bereits in den letzten Jahren praktiziert werden wir keine zusätzlichen Offline-Bestellungen mehr ermöglichen, weil sich der Aufwand für die Bestellabwicklungen dadurch zusätzlich stark erhöhen würde.

Alle Informationen zum Bestellverfahren erhalten Sie unter: http://www.gymnasium-am-stoppenberg.de/cms/aktuell/info_zur_schulbuchbestellung_2016.pdf

dsc02623Am vergangenen Montag machten sich Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe EF im Rahmen eines Kunstprojekts auf den Weg zum St. Vincenz Krankenhaus in Stoppenberg. Ausgestattet mit Graffiti-Spraydosen und zuvor angefertigten Skizzen wurden diverse Wände auf dem Außengelände des Krankenhauses verschönert. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten in Kleingruppen und zeigten sich gekonnt im Umgang mit den Spraydosen. Schritt für Schritt entstanden spannende Kunstwerke, die sich sehen lassen können! Vielen Dank an das St. Vincenz Krankenhaus, das uns die Möglichkeit bot, dieses Projekt durchzuführen.

 1040874Ich wünsche unseren Schülerinnen und Schülern, die nun als Ehemalige hinaus in die weite Welt strömen, alles Gute. Ich wünsche Ihnen, dass sie ihren Weg finden und an den Stellen, an denen sie wirken, die Welt ein wenig freundlicher gestalten. Ich wünsche Ihnen, dass sie Verantwortung übernehmen und verlässliche Partner sind. Vor allen Dingen jedoch wünsche ich im Namen der gesamten Schulgemeinde Glück und Gottes Segen!
Ihr wisst, wo ihr uns finden könnt, wenn ihr uns besuchen wollt. Ehemalige sind immer herzlich willkommen! [Schulleiter Rüdiger Göbel im aktuellen Newsletter]

gruppenfoto„Alle für Eine Welt – Eine Welt für alle“ So lautete das Motto des vom Bundespräsidenten ausgerufenen Schulwettbewerbs, bei dem Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 sowie Schulen als Ganzes aufgerufen waren, sich mit der Vielfalt in der Einen Welt auseinanderzusetzen. Dem Aufruf folgten nahezu 42.000 Schülerinnen und Schüler aller Schulformen und Jahrgangsstufen. Insgesamt wurden 627 Wettbewerbsbeiträge eingereicht.
Der Geographie LK der Q2 gewann hierbei den 2. Platz und wurde zur Preisverleihung in das Schloss Bellevue eingeladen, um vom Bundespräsidenten persönlich geehrt zu werden. Die anschließende Spreefahrt bildete einen schönen Abschluss dieses ganz besonderen Erlebnisses.
img 1204Die Schüler der 8b standen vor der Aufgabe sich gegenseitig über die wichtigsten Grundlagen zum Aufbau & System der BRD zu informieren. Das Ergebnis sind 6 Stationen einer „BRD – Ausstellung“, deren Glanzstück das Schloss Bellevue ist, gefertigt aus einem Umzugskarton mit Figuren aus dem Playmobil Paralleluniversum (Bundespräsident Gauck ist hier ein König,...). Es gibt ein Kabinett –Mobile, ein Bundesländerpuzzle, ein Hörspiel über eine fiktive 5. Klasse, die im BRD Museum sowohl den Bundesadler, als auch den Föderalismus kennenlernt, ein Ratespiel über Aufgaben und Eigenschaften der Bundeskanzlerin sowie Bundesrat und Bundestag im direkten Vergleich.
Nach zwei Rundgängen durch die Ausstellung testen wir mal, was (außer den Ministern) hängen geblieben ist...

...

Stimmen von den ersten beiden Aufführungen und Bildimpressionen
a850 dsc18064 dxoFast 600 Zuschauer in zwei restlos ausverkaufen Vorstellungen feierten am vergangenen Wochenende die Aufführung der Jubiläumsrevue „Sommer 66“ mit langanhaltendem Applaus und „Standing Ovations“. Hier ein paar Stimmen, die uns erreicht haben, sowie einige Bilder (Marcus Becker) von der Generalprobe. Videoimpressionen folgen.
„Glückwunsch euch allen zu dieser wirklich gelungenen Aufführung, die ich gestern Abend ge-sehen habe! Wenn auch etwas lang war es zu keiner Zeit langweilig, weil euch ein sehr ideenreiches, unterhaltendes und gleichzeitig lehrreiches Stück gelungen ist. Auch die ernsten Phasen waren toll und auch so überzeugend dargestellt, dass man/frau die Stecknadel hätte fallen hören können. Die Einspielungen waren gelungen, Zeitdokumente und Bezüge zu heute toll zusammengeschnitten! Dazu Live Musik, was will man mehr! Herzlichen Dank für diesen schönen Abend!“
img 9470.jpg neuAuch in diesem Jahr kann sich das Gymnasium am Stoppenberg über Preisträgerinnen und Preisträger und deren überdurchschnittliche Leistungen freuen!
  • So erreichte Alexandra Sophie (5c) einen dritten Platz in der Jahrgangsstufe 5.
  • In der Jahrgangsstufe 7 können wir uns zum dritten Mal in Folge über die Leistungen von Cara (7c) mit ihrem ersten Preis freuen.
  • Der Sonderpreis für den größten Känguru-Sprung der Schule, d. h. die meisten nacheinander richtig gelösten Aufgaben, ging ebenfalls an Cara!
  • Jan (Q2) hat zum Abschluss seiner Schullaufbahn am Stoppenberg erneut gewonnen, diesmal erreichte er einen 2. Preis.
  • Einen Sonderpreis der Schule für mehrfache erfolgreiche Teilnahme erhielten Florian (8a) und Sebastian (9a)
premiere ausverkauft
gym stoppenberg essen aussen ferien
Wir wünschen allen Mitgliedern unserer Schulgemeinde schöne und erholsame Ferien und freuen uns auf das Wiedersehen im August!
ag wahlAn die Schülerinnen und Schüler der Klassen sechs, sieben und acht: Ab Montag könnt ihr euch über das AG Angebot des nächsten Schuljahres informieren. Ihr wisst nicht was das Kürzel AG bedeutet? Nun - in der Mittelstufe bieten wir für die Klassen 7 - 9 die Arbeitsgemeinschaften an. Eine Unterrichtsstunde pro Woche, in der ihr das machen könnt, was euren Neigungen und Interessen entspricht. Die AG sind Pflichtunterricht und finden im nächsten Schuljahr voraussichtlich mittwochs in der 6. Stunde statt.
Damit ihr die richtige Wahl treffen könnt informiert euch bitte ab Montag am Fenster vor dem Speisesaal. Die Wahl selber läuft in digitaler Form über unsere Schulhomepage (siehe "Onlineformulare"). Sucht euch also bitte eure Favoriten AG aus und wählt zusätzlich zwei gleichwertige Ersatzwünsche, - falls das mit dem Erstwunsch mal nicht klappen sollte.
Bei weiteren Fragen wendet euch bitte an Herrn Gemlau!
bibeldorf 2015 035Unter diesem Motto wurde den Schülerinnen und Schülern im Bibeldorf Rietberg die Möglichkeit geboten, damalige Lebensumstände im Kontrast zu unserem heutigen Alltag erfahrbar zu machen. Ein Alltag ohne Strom, fließend Wasser, geprägt von Religion und Tradition ist den meisten Kindern heute eher fremd.
Seit nunmehr über 10 Jahren wächst im „Bibeldorf Rietberg“ die Idee, auf einem Gelände von 35.000 qm einen außerschulischen Lernort zu gestalten, der auf verschiedene Weise Lebensbedingungen und Überzeugungen aus biblischer Zeit nahebringt. Bei den Projekten erfahren die Schülerinnen und Schüler die biblische Lebenswelt ganzheitlich, d.h. mit Leib, Seele und Geist, mit Sehen, Hören und Handeln. Das Leben der Menschen und damit biblische Geschichten und deren besondere Bedeutung für uns heute zu verstehen, sollte das Ziel dabei sein.
kochprofisAm Dienstag und Mittwoch dieser Woche erhielten nach einem lehr- und arbeitsreichen Tag in der Schulküche die ersten SchülerInnen der Sekundarschule ihre Urkunden als Schul-Kochprofis. Wie die Tage verliefen, zeigt der folgende Bericht. Mal sehen, ob und wann die ersten SchülerInnen des Gymnasiums ihre "Kurzlehre" in unserer Küche machen werden. Danke an die Küche für diese prima Idee! kochprofis2
...
eos001d chr 09Michelle und Christopher aus der Stufe EF waren als Fotoreporter beim Spieletag der FünftklässlerInnen von Sekundarschule und Gymnasium unterwegs. Ein Tag voller Spiel und Abenteuer, Begegnung und gemeinsamem Erleben, der mit einem schönen Gottesdienst in der Aula des Gymnasiums startete und von dem es hier tolle Bilder zu sehen gibt.
abi 2015 1Als unser Schulleiter Herr Göbel heute seine Ansprache zur Verabschiedung der diesjährigen Abiturientia beendet hatte, wussten die sechshundert anwesenden Gäste die Antwort auf diese Frage. Jedes der Elemente stand symbolisch für eine Lebensphase der SchülerInnen am Stoppenberg. In seiner gewohnt humorvollen Art, war er ganz nah bei den AbiturientInnen und wusste auf eine sehr persönliche Weise, zu bilanzieren und Perspektiven zu eröffnen. So forderte die SchülerInnen und deren Eltern auf, ihm Briefe mit ihrer individuellen „Bilanz“ der stoppenberger Zeit zu zusenden. Einen frankierten Briefumschlag erhielten alle SchülerInnen zusammen mit ihren Zeugnissen. Eine tolle Idee…
sommerkonzert 2015 2So viel Musik war lange nicht. Was gestern Abend über die Bühne des Stoppenbergs ging, verdient volle Anerkennung und viel Lob, vor allem aber sehr viel Applaus. Und den bekamen die weit über hundert Akteure unseres traditionellen Sommerkonzertes auch.
Den Anfang des Konzertes machte unsere Big Band, die den begeisterten Zuschauern tolle Einblicke in ihr facettenreiches Repertoire gab. Besonders gut gefiel dabei, dass sowohl die Jüngsten als auch die inzwischen erfahreneren MusikerInnen des Ensembles ihre ganz eigenen „Auftritte“ hatten und auch die Big Band Combo ihre eigene musikalische Kraft unter Beweis stellen konnte.
gesamtprobe 2Zur Vorbereitung auf das bevorstehende Sommerkonzert am 11.06.2015 machten sich 33 Musikerinnen und Musik der Jahrgangsstufen 5, 6, 7 und Q1 zusammen mit Herrn Kok, Frau Scheler, Herrn Hoenscher und Frau Himmelseher vom 28.-30.05.2015 zu einem gemeinsamen Probenwochenende auf den Weg ins Sauerland. Dabei konnte die Gruppe nicht nur musikalisch weiter zusammenwachsen.
Nach der Ankunft in der Jugendherberge Rüthen am Freitag Nachmittag haben sich die Kinder und die Jugendlichen der verschiedenen Altersstufen, die so noch nicht zusammen musiziert haben, zunächst untereinander besser kennengelernt. Im Anschluss daran wurden erste Proben in kleinen Gruppen sowie eine Gesamtprobe abgehalten. Die lange Busfahrt und ausreichend Bewegung in den musikalischen Pausen sorgten für einen „ruhigen“ Abend und guten Schlaf.

picturegallery 482789 1785619
Am vergangenen Mittwoch fand in der Luisenschule in Mülheim die Auszeichnungsfeier „Schule der Zukunft 2015“ statt. Schulen aus vier verschiedenen Ruhrgebietsstädten wurden mit einem Schulschild, einer Urkunde und einer Fahne für ihr besonderes Engagement im Bereich des nachhaltigen Lernens geehrt. Wir waren im Bereich der sozialen Projekte bei den Preisträgern. Prämiert wurde die Aktion „Hoffnung für Haiti“.

Weitere Infos im Newsletter vom 6. Juni 2015

ehemaligendatenLiebe Ehemalige,

leider hat der Provider unserer Ehemaligendatenbank aus finanziellen Gründen den Betrieb eingestellt. Wir bemühen uns um eine praktikable Alternative, in die die bestehenden Datensätze eingearbeitet werden können. Dies wird aber noch eine gewisse Zeit in Anspruch nehmen.
Bis zur Fertigstellung der neuen Datenbank schicken Sie bitte für Neuanmeldungen oder Änderungen eine Mail mit Ihrem Namen, Vornamen, Abiturjahrgang und Ihrer E-Mail-Adresse an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Ich werde Sie dann über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden halten und Sie z. B.
auch über die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr
2015/2016 und das avisierte große Ehemaligentreffen informieren.

Der Stoppenberg wird nämlich 50! ;-)

01 a580 dsc00067 dxo mfdl
Das diesjährige Sommerkonzert findet am Donnerstag, 11.06.2015, statt. Um 19.00 Uhr beginnt die Veranstaltung mit allen musikalischen Highlights der „Goldenen Taste“, unserer Big-Band und unseren Chören in der Aula. Also, liebes Publikum: Strömen sie bitte in unsere Aula, die Aktiven freuen sich und haben unsere Aufmerksamkeit und unseren Applaus verdient!
a580 dsc00016 dxoAm Samstag, den 30.05.2015, verwandelte sich unsere Schule in ein Messegelände: Eine Ausstellung mit überregionaler Bedeutung fand statt, die 31. Astronomiebörse der Walter-Hohmann-Sternwarte. Die Veranstalter hatten sich für unsere Schule entschieden und verwandelten über Nacht unsere Räumlichkeiten in eine andere Welt. Fernrohre ungeahnter Dimensionen für einen Blick in ungeahnte Weiten standen an jeder Ecke der Aula, Bücherstände, optische Geräte, Computer, Tauschbörsen, Verkaufsstände, historische Fernrohre und Hightech-Geräte und jede Menge Besucher.
greenius logoWir, der Erdkunde Leistungskurs der Q1, brauchen deine/ihre Stimme für ein Projekt, das uns mittlerweile seit drei Monaten beschäftigt. Worum geht es genau:
Macht „Euer Ding“, so lautet das Motto des Projekts, das von der Ingenieurkammer NRW und dem Regionalverband Ruhr ausgerufen wurde. Rund 100 Jugendliche aus NRW haben dabei die Aufgabe auf dem Gelände des Revierparks Nienhausen ein neues Parkkonzept zu entwerfen, bei dem besonderer Wert auf Trendsportanlagen gelegt werden soll.
In welcher Himmelsrichtung müssen Sportanlagen ausgerichtet werden? Wie kann man eine Barrierefreiheit für alte und behinderte Menschen schaffen? Welche Sportarten locken überhaupt junge Menschen in den Park? Inwiefern können erneuerbare Energien einbezogen werden? Wie kann das Konzept finanziert werden?
abitur 2014
Das war er also, der letzte Höhepunkt dieses Schuljahres. 97 SchülerInnen haben nach einer feierlichen Verabschiedung ihre Abiturzeugnisse erhalten und verlassen nun endgültig unsere Schule. Wir wünschen alles Gute für den weiteren Weg, ihr seid uns immer willkommen. Schaut einfach hin und wieder mal vorbei und erzählt, wie es euch ergeht im "echten Leben" außerhalb von Schule.

img 6623

 

img 1395„Are you ready – attention – go!“ So lautet das Startsignal beim Drachenbootrennen. Auch in diesem Jahr nahm der Stoppenberg wieder am Schülercup auf dem Baldeneysee teil. Am 26. Juni kämpften drei Klassen der Jahrgangsstufe acht und eine Klasse der Stufe sechs in ihren jeweiligen Altersklassen um die besten Zeiten auf der 250 Meter langen Regattastrecke. Bei bis zu 29 Grad Lufttemperatur war das zwischenzeitlich ziemlich anstrengend und schweißtreibend.
a580 dsc02100 mfdlLiebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir möchten Sie und euch sehr herzlich zu unserem diesjährigen Sommerkonzert einladen.
 
 
Mittwoch, 25. Juni 2014 19:00 Uhr
Aula des Gymnasium Am Stoppenberg
 
 
Die Musik, die wir an diesem Abend präsentieren, haben wir mit großem Aufwand und viel Herzblut über viele Monate einstudiert.
Dabei hieß es, auch manch stürmische Zeiten zu überstehen und immer wieder die Aktiven zu motivieren und zu begeistern. Es werden die Chöre von Frau Nolte auftreten, die Big Band von Herrn Kok wird spielen und die Gewinner unseres Musikwettbewerbs Goldene Taste werden noch einmal ihren Gewinner-Titel spielen. Alle Teilnehmer der Goldenen Taste werden an diesem Abend ihre Preise und Urkunden überreicht bekommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir viele Zuhörer in unserer Aula begrüßen könnten. Ohne großes Publikum wäre unser Abend bestimmt nur halb so schön.
Also: wir sehen uns, und - wir hören uns.
 
Bis dann!
Herzliche Grüße,

Ihre und eure Fachschaft Musik
a580 dsc05278 mfdl"Man sollte sich dieses Stück nicht entgehen lassen" - "Das war mal was ganz Anderes" - "Beeindruckend, keine Minute Leerlauf" so lauteten einige der ersten Urteile der zweihundert Zuschauer, die gestern die Premiere besuchten und viele wollen noch einmal kommen, denn zum vielleicht ersten Mal in der Geschichte des Stoppenberger Schultheaters wird mit einer Doppelbesetzung gespielt und mehrere Rollen werden an den Abenden von anderen Schauspielerinnen verkörpert, die dem Stück ihre besondere Note verleihen.
a580 dsc45542 45554 mfdl

unwetter12Die Sicherungsmaßnahmen und die Beseitigung der Sturmschäden werden auch noch am Donnerstag einen Schulbetrieb am Schulzentrum verhindern. Ab Freitag können wieder alle Schülerinnen und Schüler begeistert zum Stoppenberg kommen.

Bei den nachfolgenden Terminen kommt es zu den angegebenen Verschiebungen. Hier nicht aufgeführte Termine bleiben unverändert bestehen. Wir bitten um Verständnis.

Rückfragen bitte an die Schulleitung!

buecher2
Wie in den letzten Jahren will der Förderverein der Schule Ihnen auch in diesem Jahr wieder anbieten, die Schulbuchbestellung für Ihre Kinder zentral über die Schule zu erledigen. Dazu steht wie inzwischen gewohnt die Online-Bestellseite für Sie bereit.
Alle weiteren Infos finden Sie hier!

drachenboot 07Samstagmorgen, 8.30 Uhr, Nieselregen – eigentlich ein Zeitpunkt, sich noch einmal im Bett herumzudrehen. Es sei denn man ist Teammitglied im Kollegiumsboot unserer Schule und startet gemeinsam mi 19 anderen Unentwegten beim Essener Drachenbootfestival auf dem Baldeneysee.
Nach der Premiere 2012 sollte es auch in diesem Jahr wieder soweit sein. Gemeinsam die Paddel schwingen und zum unerbittlichen Paukenschlag der Trommlerin das Boot über den See schießen lassen – so war der Plan!

dsc03886Bei ihrem Abigag unter dem Motto „Abilymp – Auch Götter müssen mal gehen“ hatten Sie sich selbst als Götter bezeichnet, heute war es dann so weit, die SchülerInnen des ersten G8-Jahrgang des Stoppenbergs haben ihre Abiturzeugnisse erhalten und verlassen nun unsere Schule und gehen in eine hoffentlich glückliche Zukunft.
Die Schulgemeinde verabschiedete die 73 SchülerInnen mit einem abwechslungsreichen Programm aus Redebeiträgen und Musik, bei dem vor allem die Stufenleiter, Herr Feuser und Herr Schleiffer mit einer markigen Szene als vermeintliche Kapitäne in einer Hafenkneipe für begeisterten Applaus sorgten, der nur noch übertroffen wurde, als ein eigens gegründeter „Lehrerchor“ mit zwei neu vertonten Liedern die Stufe musikalisch ins Elysium führte.
Da kann man nur mit den Sängern und Sängerinnen einstimmen und sagen: „Euch gibt’s nur einmal, kommt doch bald wieder! Das war zu schön, um wahr zu sein…“ Macht es gut und bis bald am Stoppenberg… Ihr seid uns immer willkommen…

Die WAZ berichtet am 18 Juni 2013... (Klick aufs Bild für ganzen Artikel)
Wir sagen herzlichen Glückwunsch!
heider2

buecher2Für alle, die unser komfortables Onlineverfahren nicht nutzen wollten, gilt es nun die benötigten Bücher für Ihr Kind selbst zu bestellen! Was alles für den jeweiligen Jahrgang bestellt werden muss, finden Sie übersichtlich in folgender Liste!

img 0020In 72 Stunden ein soziales Projekt durchführen – so die Grundidee der Sozialaktion „72 Stunden – uns schickt der Himmel“ zu der der Bund der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) vom 13. bis 16. Juni 2013 aufgerufen hatte.
Bundesweit engagierten sich in diesem Jahr viele tausend Jugendliche für eine gute Sache. Bereits vor vier Jahren hatte auch eine Gruppe unserer Schule am Projekt teilgenommen und so lag es nah, auch in diesem Jahr wieder ein Projekt zu „stemmen“. 27 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe neun erklärten sich bereit, Zeit und Schweiß zu investieren und so konnten die Planungen beginnen.

Das Berufungscoaching wurde von Prof. Alexander Kaiser in Wien aus dem systemischen Coaching entwickelt. Dabei geht es darum, dass jeder seiner ganz eigenen Berufung auf die Spur kommt und erste Schritte in die entsprechende Richtung geht. In der ersten Juliwoche wird Schwester Kerstin-Marie von der Diözesanstelle für Berufungspastoral erstmalig einige Einheiten aus dem Berufungscoaching in einem Religionskurs der Q1 anbieten. In diesen drei Unterrichtsstunden werden die Stärken der Schüler gestärkt, sie lernen aus der Zukunft und kommen mit sich selber in Kontakt. Das kann Anstöße geben für die Zukunftsplanung und Lust machen auf „Mehr“. Weitere Infos zum Berufungscoaching unter: www.wave.co.at und www.geht-hinaus.de.

Christoph Wichmann, Schulseelsorger

p1010168An diesem sommerschönen Sonntag präsentierte sich das Gymnasium mit Kohlezeichnungen und Acrylmalereien auf Leinwand, sowie mit handwerklichen Desingnerstücken in der Halle 2 der Zeche Zollverein. Die Zeichnungen und Gemälde aus den Klassen 9, sowie Objekte aus den Metall-, Holz- und Textilwerkstätten begeisterten die Besucher. Flyer mit Informationen über unsere Schule rundeten das Bild ab. Auch viele unserer Schüler fanden sich ein, um mit den Besuchern ins Gespräch zu kommen. In einigen Bildern haben wir die Ausstellung festgehalten.

rufino1Mit Rucksack, Gitarre und fröhlicher Miene betrat Rufino Rodríguez Martínez den Spanischkurs der Stufe Q1 am Freitag. Der überraschende Besuch dieses außergewöhnlichen Mannes mit exotischem Aussehen weckte sofort die Neugierde unserer Schülerschaft. Als erstes hing er eine dunkelblau - weiß - gestreifte Flagge an die Tafel und nach einer kurzen Vorstellung fing er an zu singen: „Alegre la mañana que nos habla de Dios…“ (Fröhlich der Morgen, der uns über Gott erzählt…). Jeder musste singen und jeder hat tatsächlich gesungen! Spätestens dann hatte er uns komplett gefangen.

001 a580 dsc00125 mfdl„Erben für Fortgeschrittene“ – Selbstgeschrieben, spannend und unter frischem Wind der neuen alternierenden Leitung entstanden, denn statt des bewährten Teams von Herrn Dreckmann und Herrn Bungarten, feiert in diesem Jahr ein zweites Team mit Frau Westermeier und Herrn Apostel Premiere. Diesen frischen Touch merkt man nicht nur dem Inhalt des Familiendramas, sondern auch dem Engagement der Schüler an, die in Komitees für die Organisation und Verwirklichung zuständig waren. Der unerwartete Tod des Millionärs Alfons Goldschmiedt löst schwerere Folgen aus, als gedacht: Seine ganze Familie versammelt sich und der Kampf um das Erbe beginnt!

Radiotrailer zum Stück
 

[Artikel übernommen von den Seiten der Sekundarschule]

Unter dem Motto „All together – WOW!“ fand auch in diesem Jahr der traditionelle Spiele- und Begegnungstag der 5. Klassen des Schulzentrums statt.
Den ganzen Tag lang konnten sich die Kinder dabei an den zahlreichen Spielestationen, die über das gesamte Schulgelände des Schulzentrums verteilt waren, vergnügen. Bei den abwechslungsreichen Spielideen war für wirklich jeden etwas dabei.
Wichtig war es dabei an allen Stationen dem Motto „All together“, also „Alle zusammen!“, treu zu bleiben.

Obwohl nach Aussage der Verantwortlichen des Mathematikwettbewerbs Känguru e. V. die Aufgaben schwieriger waren als im letzten Jahr, ist es sechs  Schülerinnen und Schülern unserer Schule gelungen, einen Preis in der Leistungsstufe ihres jeweiligen Jahrgangs zu erringen. Über einen dritten Preis in der Jahrgangsstufe 5 können sich Jonah (5a), Franciska (5a) und Brandon Lee (5d) freuen. Franciska hat dabei die meisten Punkte der weiblichen Teilnehmerinnen der Jahrgangsstufe erreicht!

poleeWas für ein Erlebnis! In der vergangenen Woche haben rund 20 Schülerinnen und Schüler unsere Austauschpartner in Polen besucht. Nachdem uns die polnische Gruppe letzten Herbst besucht hatte, war die Freude über das Wiedersehen natürlich groß. Die ersten paar Tage haben wir alle zusammen in einer Jugendherberge in Breslau verbracht. Dort haben wir uns besser kennen gelernt und einiges über das jeweils andere Land erfahren. Nach einigen Tagen ging es dann mit dem Zug nach Bielsko-Biala, wo wir in unseren Gastfamilien untergebracht waren.

a580 dsc22794 mfdlAlle Jahre wieder stellt dieser Tag einen besonders emotionalen Moment dar, und so war es auch dieses Jahr beim Abschied unserer Abiturientinnen und Abiturienten nach neun Jahren an unserer Schule. Wir wünschen euch allen einen guten Start für eure Zeit nach der Schule. Hoffentlich denkt ihr in den nächsten Jahren gerne an uns zurück und besucht uns hier und da, denn wir sind interessiert daran, was aus euch wird. Macht es gut...

...

p1110018Welche Schulform hat die beste Fußballmannschaft?

Diese Frage sollte auch beim diesjährigen Fußballturnier des Schulzentrums geklärt werden, wobei jeweils die Mädchen und Jungen (5. – 7. Klasse) der Hauptschule, der Realschule und des Gymnasiums gegeneinander spielten. Die Mädchen der Jahrgangsstufe 5 traten dabei mit einem komplett neu formierten Team an, das vorher aufgrund von Terminschwierigkeiten nicht miteinander trainieren konnte. Dennoch belegte das Team mit einer achtbaren Leistung den 3. Platz.

img 3982Viele Veranstaltungen, die mittlerweile fest zum Jahresprogramm an unserer Schule gehören sind in den letzten Jahren aus den Aktivitäten der Schülervertretung (SV) erwachsen. Mit der Betreuung des Programms „Schüler in Verantwortung“ und konstruktiven Vorschlägen bei den regelmäßigen Treffen mit der Schulleitung leistet die SV wertvolle Arbeit zur Gestaltung des Stoppenbergs.

img 3803Auch in diesem Schuljahr durfte er nicht fehlen, der gemeinsamen Spiel- und Begegnungstag für die Klassen 5 des Schulzentrums. Am 8.Juni war es wieder soweit: einem kompletten Vormittag durfte gespielt und getobt werden, wie es die Kondition hergab. Die (wie immer) einzige Voraussetzung: Schülerinnen und Schüler der drei Schulen sollen dies MITEINANDER tun.

flyer asvkkDas Bistum Essen hat mit der Aktion "Klasse Kirche" versucht, Projekte zu fördern, die gezielt Schulen und Gemeinden bewusster miteinander vernetzen. Die Kooperation mit Schulen bietet für Kirchengemeinden eine große Chance, aktiv an einem wichtigen Bereich der Lebenswelt von Jugendlichen Anteil zu haben und diesen mitzugestalten.

p1100805Nach dem Einzug in das Halbfinale der Stadtmeisterschaften bestätigte das C-Jugend-Team beim 22. Tag des Mädchenfußballs, der vom Frauenbundesligisten SG Schönebeck ausgerichtet wurde, erneut die gute Saisonleistung.
Der schulfreie Tag am 14.6.2012 begann jedoch nicht erfolgversprechend: Michelle (7a)  verletzt, Mayra (8a) erkrankt, Aylin (8a) verhindert. Ersatzgeschwächt begannen die Schülerinnen das Turnier, ließen sich davon aber nicht beeinflussen.

sommerkonzert2 Wenn über 200 Schülerinnen und Schüler an einem Abend auf der Stoppenberger Bühne auftreten, wenn das Publikum begeistert Beifall spendet, wenn Frau Trost in ihrer gewohnt souveränen Art moderiert, dann ist Stoppenberger Sommerkonzert. So auch gestern... Und wow, was war das für ein Abend! Zu Beginn versprach Frau Trost ein abwechslungsreiches Programm, sie wollte es noch mal "krachen" lassen und sie versprach nicht zu viel, der Abend wurde ein Knaller.

hallelujabuchDas neue Halleluja-Gesangbuch prägt seit diesem Schuljahr unseren Schulalltag. Daher ist es sinnvoll und wichtig gerade die Schülerinnen und Schüler mit neuen Liedern vertraut zu machen, damit durch eine möglichst vielfältige Liedauswahl, unsere Gottesdienste und anderen Feste bunt und abwechslungsreich gestaltet werden können. So ist die Idee gewachsen mit den 5. Klassen einen "DAY OF SONG" Am Stoppenberg zu veranstalten.

dsc0064790 Schülerinnen und Schüler, viel Bau- und Zeichenmaterial, Kunststunden und Extrakunststunden, Ausstellungsbesuche auf Zollverein und das russische Künstlerehepaar Kabakov als Vorbild – das Ergebnis war vergangenen Sonntag auf dem Welterbetag auf Zollverein zu sehen. Die jungen Künstler der Jahrgangstufe sieben präsentierten hier sehr erfolgreich eine Sammlung wunderbarer Ideen zur Verbesserung des Lebens.

sommerkonzert2012

w380 dsc00612 mfdlUnternehmensberater prüfen Bewerbungsunterlagen und trainieren Bewerbungsgespräche mit Schülern der Stufen 12 und Q1

Jeans und T-Shirt oder Anzug und Krawatte? Minirock oder Kostüm? – Wie kleide ich mich angemessen zu einem Vorstellungsgespräch?
Worauf muss ich vor allem achten, wenn ich beim „Interview“ einen guten Eindruck hinterlassen möchte? Und wie muss ich meine Bewerbung gestalten, damit ich überhaupt eine Chance habe, zum Vorstellungsgespräch eingeladen zu werden?

rba 4819 1Unter dem Titel „Loser like me“ führte die Musicality-Gruppe am 30. und 31.5. unter Leitung von Coline Hardelauf ihre Show in der Aula der Realschule auf. Live begleitet von einer Band interpretierten die Schülerinnen und Schüler mal nachdenklich anrührend, mal mit rockiger Durchschlagskraft Songs aus dem Musical- und Poprepertoire, tanzten dazu und erzählten eine unterhaltsame Rahmenhandlung. Wie die Bilder von der Generalprobe, dank Markus Becker, zeigen, hat das allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Ab heute wird die Topliste bei schulhomepage.de wieder neu aufgebaut. Wir freuen uns über alle Stimmen, die in der rechten Spalte einmal täglich für unsere Seite abgegeben werden können. Im letzten Zweimonatsranking belegten wir abschließend einen sehr guten Platz 18. Mit Ihrer/deiner Stimme können wir uns vielleicht auch dieses Mal unter den Top 20 von über 3000 Homepages behaupten. Also schnell klicken, wenn Ihnen/dir unsere Seite gefällt.

a580_dsc07169_mfdlWie in den Vorjahren war es am 12. Mai so weit! Unsere Stufen 6 und 7 nahmen an dem diesjährigen Englisch-Wettbewerb "The Big Challenge" teil. Nach der Auswertung der Ergebnisse fand am Dienstag (28.06.) in der Aula die Preisverleihung statt. Wieder einmal konnten wir Herrn Göbel für die wichtige Aufgabe der Überreichung der Urkunden gewinnen. Vielen Dank an dieser Stelle dafür!

a580_dsc00003_mfdlMittlerweile ist es zu einer schönen Tradition geworden, dass sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 unseres Schulzentrums zu einem gemeinsamen Spiel- und Begegnungstag treffen. An einem kompletten Vormittag kann nach Herzenslust gespielt und getobt werden. Einzige Voraussetzung: Schülerinnen und Schüler der drei Schulen sollen dies MITEINANDER tun.
Trotz eines gewissen Wetterrisikos hatten sich die Schulsozialarbeiter in diesem Jahr entschieden, den größten Teil der rund 20 Spielstationen im Freigelände des Schulzentrums aufzubauen. Es sei vorweggenommen, dass sie für ihren Optimismus belohnt werden sollten – abgesehen von einem dreiminütigen Schauer blieb es trocken!!!!

d5d_pic00005_mfdl„Vor 7 Jahren war Kurts Alter durch 8 teilbar, und in 8 Jahren wird sein Alter durch 7 teilbar sein. Das Alter seines Bruders Walter war vor 8 Jahren durch 7 teilbar, und in 7 Jahren wird sein Alter durch 8 teilbar sein. Keiner der beiden ist älter als 100. Welche Aussage ist richtig?
(A)    Walter ist zwei Jahre älter als Kurt.   
(B)    Walter ist ein Jahr älter als Kurt.
(C)    Walter und  Kurt sind gleich alt.
(D)    Walter ist ein Jahr jünger als Kurt.
(E)    Walter ist zwei Jahre jünger als Kurt.“

Diese und andere ähnliche Knobelaufgaben galt es beim diesjährigen Mathematikwettbewerb Känguru zu lösen. Obwohl die Aufgaben nach Aussage des Wettbewerbteams schwieriger waren als die Aufgaben 2010, haben vier Schüler unserer Schule einen Preis gewonnen.
Liebe Freunde des deutsch-polnischen Schüleraustauschs,

nachdem wir in diesem Jahr den Besuch in Bielsko-Biała in vollen Zügen genießen konnten, ist es nun endlich soweit, dass wir definitiv sagen können, wann und wie es mit dem Austausch weitergeht. Angesichts der Schwierigkeiten, einen geeigneten Termin zu finden, freuen wir uns besonders, unsere polnischen Gäste nun voraussichtlich in der Zeit vom 03.10. bis 10.10.2011 bei uns begrüßen zu können.

dsc0213852 Milliarden Euro, soviel kostet uns Deutsche die seit 2007 wütende weltweite Finanzkrise mindestens. Ausgelöst wurde sie durch die grenzenlose und an Kreativität und krimineller Energie bis dato nicht erreichte Gier der Drahtzieher unseres Bankensystems. Sie verursacht nicht nur riesige Löcher in Staatshaushalten sowie auch privaten Portmonees, sondern stellt unser gesamtes wirtschaftliches System auf die Probe.
Doch längst heißt es für die Banken wieder „Business as usual“ und neue Krisen bedrängen uns jeden Tag. Haben wir alle wirklich nichts dazu gelernt?

plakat_frankv_webWir wagen einen Blick in die fernere Vergangenheit, denn der bekannte Schweizer Schriftsteller und Dramatiker Friedrich Dürrenmatt greift bereits vor über 30 Jahren den Stoff illegaler Machenschaften im Bankensystem in seinem Bühnenwerk "Frank der Fünfte - Komödie einer Privatbank" auf.
Alles dreht sich dort um die Dynastie der Privatbank Frank des Fünften, deren Protagonisten im Sinne der Profitmaximierung nicht vor Betrug, Diebstahl, Hehlerei oder gar Mord zurückschrecken.

p6090002Um 6:45 Uhr am Donnerstag, den 9. Juni 2011, trafen wir, die Französischkurse der Klassen 7 und 8 a/c, uns am Eingang des Gymnasiums am Stoppenberg, um gemeinsam mit Frau Hüßler, Frau Tanzer und Herrn Gerrard nach Brüssel zu fahren.
Nach einer ca. 3-stündigen Fahrt mit einem Reisebus hatten wir unser Ziel erreicht und freuten uns auf ein Comicmuseum, welches wir geplant hatten zu besuchen.
Dort angekommen wurden wir, in zwei Gruppen aufgeteilt, durch das Museum geführt; die Leiterin zeigte uns die Entstehung „Tim und Struppis“, sowie Comics von „Lucky Luke“, „Spirou“, „Gaston“, usw.
p1000509Mehr als 60 Minuten dauerte es, bis die 3 Taschen mit Trikots, Hosen, Stutzen, Schienbeinschonern, Haarbändern, Sanitaschen und Traubenzucker gepackt waren. Zum ersten Mal nahmen wir nämlich außerhalb des Schulzentrums mit 3 Mädchenmannschaften an einem Turnier teil.
Der Fußballkreis 13 und Phönix Essen richteten am 1.6.2011 wiederum den Tag des Mädchenfußballs aus. 16 Teams starteten in verschiedenen Altersgruppen und gaben in der 25-minütigen Spielzeit ihr Bestes.
02. Juni 2011
erstes_bildDer Geruch antibakterieller Feuchtigkeitstücher vermischt mit dem duftenden Aroma kürzlich geöffneter Chipstüten zieht sanft vorbei. Säuberlich hintereinander aufgereiht finden sich reglose Körper, einer die Nase liebevoll an die Scheibe gepresst, ein anderer die Beine quer durch den Gang gestreckt; nur in der hintersten Sitzreihe des Busses brennt noch ein schwaches Leselicht. Trotz der späten – nein, frühen! – Stunde erzählt man sich hier noch schauerliche „Black Stories“. Die 18-stündige Nachtfahrt ins südpolnische Bielsko-Biała stellt sich für die 20 Stoppenberger Schüler zwar unkomfortabler, aber auch unterhaltsamer als erwartet, heraus. Schon im immerhin 11. Jahr nehmen die Gymnasiasten am diesjährigen deutsch-polnischen Austausch teil und werden Zeugen dieser spannenden interkulturellen Begegnung.
img_9193
Ergänzt wurde der Auftritt unter der Anleitung von Coline Hardelauf durch drei Beiträge aus dem Musikwettbewerb „Die goldene Taste“. Die 18 Musiker begeisterten die anwesenden Zuhörer und Zuschauer mit bekannten und unbekannten Musicalsongs, witzig komponiert zu einer eigenen Highschool-Geschichte. Ein toller Vorgeschmack auf die beiden Aufführungen am 12. und 13. November!
messe_hammNatürlich haben nicht alle 3000 Besucher der diesjährigen Ganztagsmesse in Hamm unseren dortigen Infostand besucht, aber wir konnten uns nicht über mangelndes Interesse der Messebesucher beschweren, denn unser Stand war meist von interessierten Gästen umringt. Dabei standen die Ganztagsorganisation ebenso im Blickpunkt wie spezielle Fragen zu unserem Zeitraster und den Lern- und Study-Room-Zeiten am Stoppenberg. Anhand zahlreicher Expontane, Aushänge, Bilder und Videos konnten die Gäste unsere Schule so lebendig erleben, wie sie ist.

dontstartUnter der Leitung von Frau Krumscheid hat die jetzige 7 c seit zwei  Jahren an der Kampagne "Be smart don't start" teilgenommen, einem europaweitem Wettbewerb zum Nichtrauchen für die Jahrgangsstufen 6 bis 8. Und es hat sich gelohnt!

du012Gemeinsam mit Andreas Strüder, Diözesanseelsorger des BDKJ, stand ich am 30. Mai 2010 am Start des diesjährigen Rhein-Ruhr-Marathons in Duisburg.
Dieser Lauf war nicht unser erster gemeinsamer Ausflug über die 42,195 km aber irgendwie war doch alles etwas anders. Andreas war durch seine berufliche Tätigkeit und die damit verbunden Termine nicht optimal im Training, ich hatte mir 14 Tage vor dem Start mein Knie verstaucht - jeder Mensch hätte uns vermutlich geraten, diesen Lauf erst gar nicht zu beginnen.
Aber wie es eben so ist! Zum Einen stand da unser persönlicher, sportlicher Ehrgeiz, zum Anderen aber auch unsere gemeinsames Engagement für Haiti.

10c_wissenschaftsparkAm 25.06.2010 durfte sich die Klasse 10c gemeinsam mit Herrn Ciecior im Rahmen des Physikunterrichts in den Wissenschaftspark Gelsenkirchen (WiPaGe) begeben. Dort hat uns Herr Engelbrecht (Dipl.-Phys.) kurz mit dem Basiswissen zum Thema Solar- und Windenergie versorgt und dann durfte mit Windrädern und Solaranlagen experimentiert werden.
Welche Flügelzahl bei einem Windrad ist am effektivsten? In welchem Winkel sollte man die Rotorblätter anordnen? Wie belastbar sind Solarzellen? Welche Auswirkungen hat die Beschattung der Solarzellen auf die erzeugte Spannung und Stromstärke?
a100_dsc17751_mfdlStil- und stimmungsvoll haben wir am 25. Juni unsere 86 diesjährigen AbituientInnen vom Stoppenberg verabschiedet. Getreu dem Abiturmotto der Stufe "13 Jahre sind genug - TherAbie beendet" bildete der eigens zu diesem Zweck gegründete "Anstaltschor" der LehrerInnen den Höhepunkt der Feierstunde zur Verabschiedung in unserer Aula.  Heinz-Werner Klein und Andreas Dreckmann hatten zusammen mit einigen ihrer LehrerkollegInnen die sonst obligatorische Rede der Stufenleitung in vier bekannte Lieder verpackt und brachten so der Abiturientia ein sehr persönliches Ständchen, in dem sie die Jahre von 2001 bis heute Revue passieren ließen.
dsc_8380Am Freitag wurde einmal wieder bewiesen, dass der Stoppenberg eine besondere Schule ist. Mehr als 500 SchülerInnen und LehrerInnen unterstützten das Team der deutschen Nationalmannschaft in der Aula des Gymnasiums.
Auf einer 12m ² Leinwand wurde das gesamte Spiel der deutschen Elf gezeigt, so dass niemand sagen kann: „Meine Schule ist doof, ich durfte noch nicht mal das Deutschlandspiel sehen“. Die Schulleitung hatte es den LehrerInnen ermöglicht, mit ihren Klassen und Kursen gemeinsam das Spiel anzuschauen und somit das durch die WM aufgekommene Fußballfieber nur gesteigert.

contest1039Ähnlich erfolgreich wie bereits in den Vorjahren präsentierten sich die  Schulsanitäte-rinnen und Schulsanitäter unserer Schule beim diesjährigen Schul-Sani-Contest.Die von der Stiftung „Samariter an der Ruhr“ des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) ausgerichtete Veranstaltung führte die Stoppenberger Retter in diesem Jahr auf einem Rundkurs durch Essen-Kettwig. Verschiedenste Aufgaben, die unterwegs zu erledigen waren, stellten unser Team vor immer neue Herausforderungen. Sowohl Spiele, die Geschicklichkeit und Teamgeist erforderten, als auch Fallbeispiele aus der Ersten-Hilfe galt es zu bestehen.
plakat1Am 1. Juli 2010 ist es wieder so weit. Die Fachschaft Musik lädt zum beliebten Sommerkonzert in die Aula des Gymnasiums ein. Neben den Siegern der "Goldenen Taste", die alle noch einmal live zu sehen sein werden, sorgen die Schulband und die Chöre von Frau Nolte für den musikalischen Rahmen. Wahrscheinlich wird auch das Ensemble von "Musicality" , der Musical-AG, einige Stücke aus seinem Projekt "Step 1 – Liebe ist alles." vorstellen. Beginn der Veranstaltung 19 Uhr. Der Differenzierungkurs Kunst-Musik-Neue Medien der achten Klassen hat hierzu einige Plakate entworfen.

img_1343Am Samstag (12.06.2010) sicherte sich das Stoppenberger Basketballteam am letzten Spieltag in der Basketballliga Essener Schulen den vierten Platz.

Im ersten Spiel gegen das Team II des Don-Bosco-Gymnasiums trumpften unsere Spieler wieder auf und konnten aufgrund der guten Verteidigung einen eindeutigen Sieg (32:18) für sich verbuchen.

Die TeilnehmerInnen des Literaturkurses bedauern sehr, dass es so gekommen ist, aber letztlich waren die Kompromissvorschläge der Schulleitung nach dem Verbot einer öffentlichen Aufführung an unserer Schule aus Sicht der SchülerInnen nicht tragbar, sodass es keine Aufführung des Stückes an der Schule geben wird. Hier finden Sie die Stellungnahme des Literaturkurses zur Absage.

"Dieser Planet macht mich immer so traurig" - Prinzessin Tallulah aus: Haltestelle.Geister von Helmut Krausser

Alle jene, die in den letzten Tagen ihre Verwunderung über die Absage der Theateraufführung zum Ausdruck gebracht haben und nach Erklärungen gefragt haben, finden diese im aktuellen Newsletter und den entsprechenden Anhängen. Hier gehts zum Newsletter!
einladung_benefizgalaEs ist gerade erst ein paar Monate her, dass unsere Freunde Renate und Roland Kolbeck vom Deutsch-Georgischen-Zentrum für Ihr Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurden. Nun laden georgische Künstler mit Unterstützung der beiden sowie der Essener Stadtspitze und vielen anderen zu einer Benefizgala für DZLEVAI - einem Zentrum für Bedürftige in Ozurgeti im westlichen Georgien ein. Die Gala findet am 29. Juni um 19.30 Uhr im GOP Varieté in Essen statt. Informieren Sie sich hier!
p5271420Nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft ging es am 27.5.2010 zum Turnier nach Wülfrath. Zusammen mit der Jungenmannschaft der Elsa-Brändström-Realschule fuhren wir mit dem von der Stadt Essen gesponserten Bus zur Sportanlage am Erbacher Berg.
Im Turnierverlauf zeigte sich unser Team wieder souverän. Die Parcoursdurchgänge (Slalomdribbling, Passen, Torschuss) gegen die anderen Mannschaften absolvierten wir jeweils erfolgreich und gingen mit einer 1:0-Führung in jedes Spiel.
chorAm Ende eines langen Schuljahres, an dessen Ende der Veranstaltungskalender am Stoppenberg so voll wie nie zuvor war, schenkten uns unsere Musiker einen wundervollen Schuljahresabschluss, der stimmiger nicht hätte ausfallen können. Bei bestem Wetter und eben solcher Laune, durften die Besucher erleben, wie vielfältig die musikalischen Begabungen unserer SchülerInnen sind und mit welchem Spaß und Engagement sie ihren musikalischen Interessen nachgehen.

img4a48d95a6546fAm 29. Juni hat uns eine Gruppe von SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern vom Städtischen Gymnasium Gevelsberg im Rahmen Ihrer Projektwoche "Schule neu denken" besucht, um sich vor Ort anzuschauen, wie der Ganztag bei uns aussieht. Unterstützt von vier SchülerInnen aus dem SV-Team haben Herr Schumacher und Herr Bungarten den Gästen nicht nur unsere Schule und deren vielfältiges Angebot vorgestellt, sondern darüber hinaus auch viel von Ihrer Erfahrung bei der Organisation des "Tagesheimbetriebs" am Stoppenberg weitergegeben.

a100_dsc11255_mfdlGestern wurde einigen LehrerInnen von einem Vertreter des Lieferanten die Funktionsweise unseres ersten interaktiven Whiteboards vorgestellt, das ab dem Beginn des kommenden Schuljahres allen KollegInnen für ihren Unterricht zum Testen zur Verfügung steht. Wir hoffen auf ein reges Interesse an diesem modernen Unterrichtsmedium und einen vielfältigen Einsatz über das gesamte Fächerspektrum hinweg, denn schließlich soll dieses Gerät Modellcharakter für die zukünftige Ausstattung der Schule haben.
cimg388921 Schulmannschaften nahmen am 18. Juni in 5 Gruppen am Turnier zum 20. Tag des Essener Mädchenfußballs teil.
Unsere C-Juniorinnen (Jahrgänge 1994-96) siegten zum 4. Mal hintereinander. Sie gewannen alle Vorrundenspiele und setzten sich auch in der Endrunde verlustpunktfrei mit einen Torverhältnis von 15:0 souverän durch.

Eben noch mit den Ovationen des Publikums bedacht wurden die 22 Mitglieder des Literaturkurses von der Rohheit eingeholt, die sie gerade eben auf der Bühne kritisch dargestellt hatten. Während des Schlussapplauses zu den "Riesen vom Berge" verschafften sich bisher unbekannte Täter Zugang zu den Kunsträumen des Stoppenbergs, die bei Theaterveranstaltungen als provisorische Garderobe dienen, und bestahlen die jungen Schauspieler, die entsetzt feststellen mussten, dass niederträchtige Verbrecher Ihre Taschen durchwühlt und Geld und Geräte von erheblichem Wert entwendet hatten.

reiseLiebe Schülerinnen und Schüler, die Ferienzeit gilt ja gemeinhin als die schönste Zeit des Jahres. Wir wollen euch die Chance geben, andere an euren Ferienerlebnissen teilhaben zu lassen. Deshalb hat die Tagesheimleitung einen kleinen Wettbewerb ausgeschrieben, in dem es darum geht, eure Ferienerlebnisse in den schönsten, originellsten, ungewöhnlichsten, witzigsten usw. Bildern festzuhalten und sie während der Sommerferien hier auf der Website zu veröffentlichen. Schreibt einen kleinen Text dazu und sendet das Ganze mit diesem Formular ab und vielleicht wird euer Bild schon ganz bald unsere Schulhomepage zieren. Die drei besten Fotos werden nach den Ferien von der SV und mir prämiert und die Sieger erhalten einen kleinen Preis.

Am Freitag, den 26. Juni, um 15.30 Uhr versammelten sich die zukünftigen Schülerinnen und Schüler der Klassen 5a bis 5d mit ihren Eltern in der Aula des Gymnasiums am Stoppenberg. Die Unterstufenkoordinatorin Frau Krumscheid begrüßte die gespannten Kinder und Eltern, die zukünftigen Klassenlehrer und Herrn Göbel, der im nächsten Schuljahr nicht nur eine Klasse sondern gleich die ganze Schule übernimmt.
Am Samstag, den 27. Juni um 19:30 Uhr, spielt der Literaturkurs der Stufe 12 zum letzten Mal "Die Riesen vom Berge". Wer das Stück noch nicht gesehen hat, sollte sich von den Videoausschnitten überzeugen lassen, dass es sich lohnt, die letzte Aufführung zu besuchen. Karten gibt es an der Abendkasse ab 19 Uhr


a100_dsc10978_mfdlMit einer Feierstunde wurde am 26. Juni unser scheidender Schulleiter OStD. Heinz Bleck nach 16 Jahren Dienst am Stoppenberg verabschiedet. a100_dsc10983_mfdlNach einer Begrüßung durch Herrn StD. i.K. Klein würdigten in ihren Grußworten unser Dezernent OStD. Bernd Ottersbach, sowie für den Regierungspräsidenten Frau LRSD´ Ellen Dulisch und Frau StD. Ursula Ostkamp für das Studienseminar Oberhausen die langjährige Zusammenarbeit mit Herrn Bleck.
cimg3909Einen Pokal zu gewinnen ist nicht immer schwer; ihn im Folgeturnier wiederzubekommen aber umso schwieriger.
Unsere Mädchenteams der Klassen 5-7 konnten jedoch die Erfolge vom letzten Jahr wiederholen und belegten jeweils den 1. Platz.
Die Jungenteams spielten ebenfalls gut, mussten sich am Ende aber den mitunter körperlich überlegenen Haupt- und Realschülern geschlagen geben. Die Mannschaft der Klasse 6 kam auf den 2. Platz, die 5er- und 7er- Teams wurden 3. Sieger.

sportfest0910828

Wie jedes Jahr kurz vor den Sommerferien fand am 23. Juni unser Sportfest mit Völkerball-, Basketball-, Fußball- und Beachvolleyballturnieren statt! Alle beteiligten SchülerInnen und LehrerInnen waren mit vollem Einsatz und viel Freude bei der Sache, wie die Bilder von Herrn Becker beweisen.

Dienstag, den 25. August, ist es soweit, christian_bischoffSpitzenleistungs-Experte Christian Bischoff präsentiert in drei altersspezifischen Veranstaltungen für unsere SchülerInnen seinen Werte- und Persönlichkeitsvortrag fürs eigene Leben zum Nachdenken und Handeln in unserer großen Halle. Die Vorträge beginnen um 8 Uhr für die Klassen 5 und 6, um 10.35 Uhr für die Klassen 7-9 und um 14 Uhr für die Klassen 10-13.

Der Unkostenbeitrag von 3 Euro je Schüler wird bis Montag von der SV eingesammelt.

Am Abend (19 Uhr) laden wir alle Eltern und LehrerInnen unserer Schule herzlich zu einer speziellen Veranstaltung für diese Zielgruppe ein. Der Eintritt hierzu ist frei. Christain Bischoff will uns Anregungen und Ideen vorstellen, wie sein Konzept nachhaltig in unser aller (Schul)Leben eingebunden werden kann. Lassen Sie sich diese Chance auf eine besondere Inspiration nicht entgehen. Wir freuen uns auf viele Besucher.

Hier finden Sie als Eltern weitere Infos zum Vortrag.

Besuchen Sie die Seite von Christian Bischoff: http://motivationalmoments.de

Liebe Eltern,

die für mich maßgebliche sogenannte Altersgrenze für beamtete Lehrkräfte und somit auch der Ihnen bereits angekündigte Termin für meine Verabschiedung sind in greifbare Nähe gerückt.
Am kommenden Freitag, den 26. Juni 2009, ist es (endlich?!) so weit.
Hiermit möchte ich Sie alle, liebe Eltern, zur Teilnahme am Gottesdienst einladen, der am 26. Juni 2009 um 9 Uhr in der Nikolauskirche stattfindet. Zelebrant ist Herr Diözesanadministrator Weihbischof Vorrath zusammen mit unserem Schulseelsorger Herrn Lohaus.
ssd_kontest_2009_ 041Am 19. Juni war es erneut soweit: Die Stiftung „Samariter an der Ruhr“ des Arbeiter-Samariter-Bundes hatte am frühen Samstagmorgen zum Wettkampf der Essener Schulsanitätsdienste geladen.
Wie bereits 2008, nahm auch in diesem Jahr wieder ein Team des SSD unserer Schule an diesem Contest teil. Zur Erinnerung: Im letzten Jahr ging das Stoppenberger Team als Sieger aus dem Vergleich hervor.
Trotz der sehr kurzfristigen Einladung und einem krankheitsbedingten Ausfall am Vortag des Wettbewerbs fanden sich fünf Schülerinnen um das Projekt „Titelverteidigung“ anzugehen.

Unter dem Motto "Bleck Out" feierten unsere diesjährigen AbiturientInnen am 20.6.2009 Ihre Verabschiedung vom Stoppenberg in der prall gefüllten Aula.

a100_dsc10762_mfdl

Der Tag hatte um 10 Uhr mit einer stimmungsvollen Messe in der "Heilig Geist" Kirche begonnen und wurde um 11. 30 Uhr schwungvoll in der Schule fortgesetzt. Für den musikalischen Rahmen sorgten wieder einmal Frau Nolte mit ihrem fabelhaften Chor und Herr Dolny mit der neu geründeten Schulband, die ihren ersten großen Auftritt mit Bravour erledigte.

Alle Infos und das Anmeldeformular gibt es hier!
sommerkonzertDie Fachschaft Musik läd am 29. Juni auch dieses Jahr wieder zum traditionellen Sommerkonzert in die Aula des Schulzentrums ein. Beginn: 18 Uhr
Neben unseren Chören und der neuen Schulband werden auch die Gewinner der "Goldenen Taste" noch einmal auftreten und kurz vor Ende des Schuljahres einen schönen Schlusspunkt setzen. Ein Besuch des Konzertes lohnt sich also bestimmt.

awa011Absprühen, einseifen, absprühen und trockenledern waren die immer wiederkehrenden Handgriffe, die die Schülerinnen und Schüler des Schulzentrums, die sich im Herbst 2009 auf den Pilgerweg nach Santiago De Compostela begeben, am vergangenen Samstag beschäftigten. Zur Finanzierung der Pilgerreise wurden auf dem Parkplatz des Gymnasiums Autos gewaschen!

std_goebel2

Ein erstes Foto am Stoppenberg, unser kommender Schulleiter Rüdiger Göbel im Gespräch mit Herrn Feuser bei seiner inoffiziellen Vorstellung im Hause.
Er ist mit Spannung erwartet worden und wurde von allen Anwesenden herzlich am Stoppenberg begrüßt. Wir freuen uns auf die gemeinsamen Aufgaben zum Wohle unserer Schule. Am 26. Juni wird Herr Göbel anlässlich der Verabschiedung des scheidenden Schulleiters, Heinz Bleck, offiziell in sein Amt eingeführt.

Aktuelle Jahresplanübersicht

termin kl

Handwerk aktuell

Neue Ehemaligendatenbank online

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute1016
GesternGestern3432
Diese WocheDiese Woche1016
Dieser MonatDieser Monat60322
InsgesamtInsgesamt4073044
Größter Besuch 13.05.2018 : 5470
Besucher zur Zeit 45