Sport am Stoppenberg

a580 dsc41397 mfdlEin weißes Blatt Papier im Format DIN A3 füllt sich mit Unterschriften. Mehr als 100 Personen sind es, die mit ihrer Unterschrift dokumentieren, dass sie den Stoppenberger Appell unterstützen und umsetzen wollen. Die erste Unterschrift stammt von Weihbischof em. Grave, der an diesem Tag an den Feierlichkeiten im Schulzentrum am Stoppenberg eine besondere Rolle einnimmt. Er hat 11 Jahre zuvor die Idee zu einem „Stoppenberger Manifest“ geäußert. Eine Idee, die auf fruchtbaren Boden fiel und vom gerade gegründeten Arbeitskreis „Religiöse Bildung“ aufgegriffen wurde und schließlich als „Stoppenberger Appell“ von allen Mitwirkungsgremien der Schulen des Schulzentrums am Stoppenberg im Jahr 2003 verabschiedet wurde.

Am vergangenen Mittwoch erfolgte die Erneuerung der Unterzeichnung dieses Dokumentes. Natürlich sollte man wissen, was man unterschreibt. Daher wurde der Stoppenberger Appell im Wortlaut von verschiedenen Vertretern der Schulgemeinden des Schulzentrums vorgelesen, bevor es an die Unterzeichnung ging. Herr Knickmann-Kursch als Schulseelsorger für Hauptschule, Realschule und Sekundarschule machte den Anfang, gefolgt von den drei Sozialarbeitern, die im Schulzentrum tätig sind. Der größte Teil des Textes wurde von Schülerinnen und Schülern der unterschiedlichen Klassen und Jahrgangsstufen aller Schulen vorgetragen. Es war ein beeindruckender Moment für die anwesenden Schülervertreter, Elternvertreter, Lehrervertreter und Ehrengäste. Jeder Schülervertreter, der das Dokument unterschrieb, bekam von Wolfgang Hegemann, dem Schulleiter der Hauptschule, ein laminiertes Exemplar des Stoppenberger Appells ausgehändigt. Auf diese Weise nahmen sämtliche Klassen- und Jahrgangsstufensprecher ein Exemplar des Appells mit in den Unterricht der 4. Stunde. Dort wurde von den Klassen- und Fachlehrern über den Stoppenberger Appell gesprochen und mit den Schülerinnen und Schülern das Zusammenleben im Schulzentrum zum Thema gemacht.

Zuvor hatte Weihbischof em. Grave in seiner Predigt im Rahmen des Dankgottesdienstes in der Aula des Schulzentrums betont, dass wir Botschafter des Friedens in unserer Welt sein sollen. Er spannte den Bogen von der Botschaft unseres Papstes Franziskus bis hin zu unserem alltäglichen Leben im Schulzentrum am Stoppenberg. Eindringlich bat er, es nicht bei Worten des Friedens zu belassen, sondern Taten des Friedens folgen zu lassen. Er machte deutlich, dass wir nicht durch fromme Wünsche, sondern nur durch einen Dialogprozess Wege des Friedens gehen können, die wirklich zum Ziel führen.

Herr Rohde, ehemals Pflegschaftsvorsitzender der Schulpflegschaft der Hauptschule am Stoppenberg und heute noch Vorsitzender des COM-Bauvereins, erläuterte in seiner Ansprache im COM-Gebäude den Werdegang des Stoppenberger Appells vom ersten Gedanken bis zum fertigen Text. Auch das COM-Gebäude selbst bezeichnete er als Frucht der Umsetzung des Stoppenberger Appells und betonte die besondere Rolle der Elternschaft bei der Errichtung des Gebäudes.

Was bleibt? Es bleibt das intensive Erlebnis eines besonderen Akzentes, der am 25.09.2013 im Schulzentrum am Stoppenberg gesetzt wurde. Der Stoppenberger Appell rückte nach 10 Jahren für alle Schüler, Eltern und Lehrer in den Mittelpunkt der Betrachtung und wird hoffentlich viele beflügeln, gemeinsame Aktivitäten auf allen Ebenen des Schulzentrums zu pflegen und weiterzuentwickeln, damit der Geist des Stoppenberger Appells immer lebendig bleibt.

Rüdiger Göbel

Bildimpressionen Marcus Becker

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Logo Digitale Schule

Aktueller Jahresplan

termin kl

Handwerk aktuell

Ehemalige

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute4019
GesternGestern1919
Diese WocheDiese Woche7869
Dieser MonatDieser Monat20589
InsgesamtInsgesamt2176089
Größter Besuch 19.11.2021 : 4741
Besucher zur Zeit 25