Sport am Stoppenberg

fluchtgrund 02Was haben Bürgerkrieg, Plastikmüllexport, Klimawandel und Ölpalmplantagen miteinander gemeinsam? Richtig vermutet! Alle diese Faktoren können neben vielen weiteren Ursachen die Lebensgrundlagen von Menschen gefährden und damit Migration und Flucht auslösen. Unsere Schule kann für zwei Wochen die Ausstellung zur „Fluchtgrund“-Kampagne als Einführung in dieses aktuelle Thema ausstellen. Unsere Ausstellung „Fluchtgrund“ informiert noch bis Donnerstag (14.11.2019) über die Gründe, die Menschen dazu bringen, ihre Heimat zu verlassen und ein besseres Leben zu suchen.

Ergänzend zur Ausstellung erarbeitete eine Referentin im Rahmen des Programms „Bildung trifft Entwicklung“ an zwei Tagen workshopartig mit einigen Klassen und Kursen der Fächer Biologie, Geografie, Religion und Sozialwissenschaften weitere Aspekte des Themas. Nach den in der Ausstellung dargestellten Fluchtmotiven und -ursachen wurde in großer Anschaulichkeit über die Kultur der indigenen Stämme in Südamerika berichtet. Als Mitglied eines Quechua-Volkes im peruanischen Teil Amazoniens und mit eigener Migrationserfahrung konnte die Referentin viel über Leben, Tradition und Spiritualität der Ureinwohner berichten und die kulturellen Unterschiede zu Deutschland gemeinsam mit den Schüler*innen thematisieren. Sehr sensibel wurde den Schüler*innen die Gefahr der Stereotypenbildung und der Wert kultureller Vielfalt vermittelt. Eine Schriftsprache nach unserem Verständnis besaßen die Indigenen Südamerikas wohl nicht. Ihre Geschichten wurden mithilfe der Quipu-Knotenschrift für die Nachwelt aufgezeichnet. Ein Stück Leinwand (siehe Bild) kann die ganze Geschichte einer Familie erzählen. Dieser Bericht aus der Heimat der Referentin erzeugte bei vielen unserer Schüler ein großes Staunen, gefragt nach den eigenen Wurzeln von Tradition und Spiritualität blieb häufig Ratlosigkeit. Bezogen auf Entwicklung und vermeintliche Unterentwicklung ist es offensichtlich notwendig durch einen Perspektivwechsel Tendenzen der Überheblichkeit in unserem europazentrierten Weltbild aufzubrechen. Durch die persönliche Begegnung mit einem Menschen anderer Geschichte und Kultur ergab sich so eine Lehrstunde für mehr Offenheit, Verständnis und Toleranz.

Aktueller Jahresplan

termin kl
Logo Digitale Schule

Handwerk aktuell

Ehemalige

Infos zur Anmeldung neuer SchülerInnen

123RF Stock Foto

Sie wollen Ihr Kind bei uns anmelden oder einfach nur etwas über unsere Arbeit erfahren?

Hier geht es zu
weiteren Infos!

Hoffnung für Haiti

Infos und mehr

Fotos vom Lehrerkollegium
°

Wir suchen weiterhin engagierte LehrerInnen, die sich eine Arbeit an unserer Schule vorstellen können.
°
logo_wolfburg
Kooperationspartner
HeuteHeute3475
GesternGestern4545
Diese WocheDiese Woche25089
Dieser MonatDieser Monat61383
InsgesamtInsgesamt2654004
Größter Besuch 03.12.2019 : 5498
Besucher zur Zeit 17